In die Wildnis

Erst die steilste Straße der Welt - lt. Guinness Buch der Rekorde - dann gen Norden bis Timaru auf dem belebten SH 1. Dann auf den SH 8, weniger Verkehr, Richtung Westen in die Berge, bis zum Lake Tekapo, auf dem Weg zum Mt. Cook oder Aoraki. Die Stille der Wildnis ist eine Baustelle, wir bekommen ein Upgrade.

Weiterlesen: In die Wildnis

Albatrosse und Küstenstraße

Über die schmale, kurvenreiche Küstenstraße geht es auf die Otago Halbinsel. Am äußersten Ende ist das Royal Albatros Center angesiedelt, das mit äußerst interessanten Details zu den riesigen Vögeln aufwartet. Der Botanische Garten ist auf den ersten Eindruck sehr schön angelegt - der Schein trügt leider. Der Nachmittag ist gemütlich, noch einmal zu einer noch nicht besichtigten Kirche - die erste in Dunedin - und schon neigt sich auch dieser Tag dem Ende.

Weiterlesen: Albatrosse und Küstenstraße

Stadtbesichtigung

Die Größe von Dunedin erkennt man als erstes daran, dass der Supermarkt 24 Stunden, 7 Tage die Woche geöffnet hat. Nahezu alle Läden der Geschäftsstraßen freuen sich über zahlungskräftige Touristen, die Bar-Restaurant-Cafes bieten ihre Snacks - bis 15 Uhr - an. Wir suchen den Botanischen Garten, wählen das Museums-Cafe und genießen den Tag ohne Autofahren.

Weiterlesen: Stadtbesichtigung

Das Kiwi-Edinburgh: Dunedin

Wir haben es überlebt, wurden auch nicht vorzeitig aus dem Hotel geschmissen, und fliehen weiter die Southern Scenic Route entlang bis nach Dunedin. Freiwillige Stopps an dem McLean Wasserfall und dem Lake Wilkie sind schöner - vor allem bei herrlichem Sonnenschein. Auch in Dunedin gibt es Halbstarke mit röhrenden Auspuffen, es hält sich aber noch in Grenzen.

Weiterlesen: Das Kiwi-Edinburgh: Dunedin

In die schottische Südspitze

Bei strahlendem Sonnenschein führt die Reise weiter von Te Anau über die Southern Scenic Route, eine beliebte Radler-Strecke, in den äußersten Süden nach Invercargill. Der Ausflug nach Bluff, der südlichsten Spitze vor Invercargill, fällt etwas ins Wasser, die Sonne kehrt aber schnell wieder zurück. In Invercargill gibt es viele Halbstarke mit aufgemotzten, d.h. unglaublich lauten Autos, sehr gute Restaurants und ... nix. Na ja, einen großen Park und einen historischen Wasserturm. Zur Abwechslung gibt es auch mal einen Feueralarm - wir versuchen mit allen Mitteln, den Heliflug zu toppensmiley.

Weiterlesen: In die schottische Südspitze

Unterkategorien