Hubschrauberflug über den Doubtful Sound

Endlich ist es soweit: der Flug mit dem Hubschrauber über den Doubtful Sound, 60 Min. in einer kleinen wackligen Kabine mit viel Fensterfläche. Das ist DAS Highlight, genial, gigantisch, grandios, fantastisch, unübertrefflich, unglaublich, ein echtes MUSS!!!!

Weiterlesen: Hubschrauberflug über den Doubtful Sound

Seniorentour nach Milford Sound

Um nicht wieder Auto fahren zu müssen, haben wir eine Fahrt mit einem Kleinbus gebucht, der uns nach Milford Sound fährt, um dort mit dem Schiff durch den Fjord zu schippern und wieder mit dem Bus zurück. Dass auf der Hinfahrt jedes einzelne braune Schild angefahren wird zum Fotografieren (im Regen) hatten wir vorher nicht bedacht, dass 8 Uhr Abfahrt zu früh für uns ist, das wussten wir vorher. Aber wir haben den alten Schweden kennen gelernt!

Fast alle Attraktionen des Sounds haben wir erlebt: Robbenkolonie, Delphine, einen Gelbaugen-Pinguin. Nur der Gipfel des Mitre Peak bleibt über den Wolken verborgen. 

 

Weiterlesen: Seniorentour nach Milford Sound

Regen!

Es regnet seit gestern Abend, die ganze Nacht hindurch und will überhaupt nicht mehr aufhören. Die Temperatur ist heute morgen auf 10 °C gefallen, der Abschied von der Wildnis wird uns leicht gemacht. Über Wanaka geht die Reise bis Queenstown, ein hektischer und geschäftiger Touristenort, ein Motel neben dem anderen, in der Geschäftsstraße herrscht hektische Betriebsamkeit - trotz oder wegen des Regens - so dass wir sofort die Flucht ergreifen. Am Lake Wakatipu entlang bis Kingston und weiter auf der SH 6 bis zur Abzweigung der SH 94, die nach Te Anau führt. Erst am Nachmittag lässt der Regen nach, in Te Anau lichten sich die Wolken und die Sonne kommt wieder hervor.

Weiterlesen: Regen!

In der Wildnis

Mitten im Nichts zwischen Haast und Wanaka erkunden wir die möglichen Wanderwege im DOC-Büro und schnallen dann die Rucksäcke für den Track zum Haast Pass hoch und wieder zurück. Mit Rundkursen haben es die Kiwis nicht so sehr...

Weiterlesen: In der Wildnis

Die Gletscher Franz Josef und Fox

Wir sind wieder (für unsere Verhältnisse) früh unterwegs, können uns nicht entscheiden, welchen der Gletscher wir uns ansehen wollen und fahren deshalb beide an. Der Franz Josef ist touristisch besser erschlossen - also für Kiwi-Verhältnisse total überlaufen - zum Fox muss man etwas weiter laufen, aber es lohnt sich! Danach führt die Route weiter nach Süden bis Haast um dort am Haast River abzubiegen, über den Haast Pass durch den Mount Aspiring National Park ins Landesinnere zu fahren. Auf der halben Strecke zwischen Haast und Wanaka liegt Makarora, das Wilderness Ressort, in dem wir 2 Nächte bleiben.

Weiterlesen: Die Gletscher Franz Josef und Fox

Unterkategorien